mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Katja Zellweger Redaktorin Katja Zellweger hat an der Universität Bern Germanistik und Kunstgeschichte studiert. Sie absolvierte ein Praktikum bei «Der Bund», dem Limmat Verlag und arbeitete als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Briefedition im Berner Robert Walser-Zentrum. Sie arbeitete im Berner Schlachthaus Theater in den Bereichen Produktionsleitung, Dramaturgie und Vermittlung. Journalistische Arbeiten für «Swissinfo.ch», «Filmbulletin», «Filmexplorer.ch», «Der Bund» und «Kolt», sowie Lancierung des «Dislike. Magazin für Unmutsbekundung». Seit 2016 ist sie Redaktorin der BKA.

«Es geht darum, Selbstverwirklichung zu ermöglichen»

18.01.2021

Urs Rietmann, Leiter des Kindermuseums Creaviva im Zentrum Paul Klee, zieht es nach zwölf Jahren weiter. Im Interview blickt er zurück auf viel Aufbauarbeit und Kreativität.

Vielfältiges Bern aufs Ohr

Archiv
14.12.2020

Massenhaft Podcasts über Bern – das bietet das Hauptstadtkulturfonds-Projekt «En masse», das im Dezember den vierten neuen Podcast «Vom Verschwinden» publiziert.

Mitgefühl mit dem Eukalyptus

Archiv
14.12.2020

Wenn sich eingesessene und eingewanderte Wesen des Wallmapus, Heimat der indigenen Mapuche im Süden Südamerikas, austauschen – und die Rolle der Schweiz thematisieren. «Wallmapu – ex situ» ist ein kluges digitales Performanceformat des Kollektivs Trop cher to share.

Bilder einer Verunsicherung

Archiv
07.12.2020

Der Berner Künstler Serge Nyfeler zeigt mit «Living in a Bottle» in seiner Galerie MoMA Bern in der Lorraine seine neuen Bilder. Sie sind mehrheitlich unter dem Eindruck dieses so speziellen Jahres entstanden.

Der digitale Neuraum

Archiv
07.12.2020

Die performativen Künste und der digitale Raum sind in Veränderung. «Trial & Error» der Dampfzentrale bietet eine Plattform, die spielerische Versuche wie die digitale «Eins-zu-Eins-Performance» von Rebekka Bangerter ermöglicht.

«Tanz ist eine Sprache»

30.11.2020

Edoardo Deodati, der die vierte Saison bei Konzert Theater Bern tanzt, macht sich an seine zweite Kurzstück-Choreografie. Im Porträt erzählt der Tänzer davon, wie wichtig es ist, der Persönlichkeit in der tänzerischen Interpretation Raum zu geben.

Auf ein Wort, Mittelmeer

30.11.2020

Mathias Énard, der Autor, der sich dem Kriegsgeschehen im Mittelmeerraum literarisch widmet, hat seit Frühling 2020 die Friedrich-Dürrenmatt-Gastprofessur für Weltliteratur an der Uni Bern inne.

Die Erlaubnis, entspannt zuzuschauen

Archiv
23.11.2020

Entspannen im Zuschauersaal, als Mensch mit Beeinträchtigung, als Mensch, der laut lacht oder als jemand, der lieber liegend ein Konzert geniesst. Ein Gedankenexperiment in Zeiten des Umdenkens und Umplanens.

Corona-Lexikon

Archiv
09.11.2020

Vom Erstarren und Verharren

Archiv
09.11.2020

Eine Protagonistin, die in die Liebe eintaucht, Fragen ausweicht und damit versucht, dem Stillstand zu entkommen. Der zweite Roman der Berner Autorin Meral Kureyshi, «Fünf Jahreszeiten», ist erschienen.

Vorsicht, Frauen!

Archiv
02.11.2020

Im Buch «Frau Macht Medien» gehen die Schweizer Journalistinnen Nora Bader und Andrea Fopp der Frage nach, warum weniger Journalistinnen Leitungspositionen innehaben und wofür diejenigen, die sie haben, kämpfen mussten.

Helden. Halbbart. Lotto. Eltern. Bieratem

Archiv
26.10.2020

Ein Recherche-Tagebuch und trauernde Freunde: Dorothee Elmiger und Anna Stern sind zusammen mit drei Autoren für den Schweizer Buchpreis nominiert. Die zwei Frauen der Auswahl sind jung, aber ihre Nomination nur halbwegs eine Überraschung.

Die Kunst der Erfindung

26.10.2020

Die neue Ausstellung «Tools for Utopia. Ausgewählte Werke der Daros Latinamerica Collection» im Kunstmuseum Bern behandelt die abstrakte und konkrete Kunst Lateinamerikas mit Schwerpunkt auf den 50er bis 70er-Jahren – und deren utopischem Potenzial.

«Ich beschreibe es nicht, ich tue es»

Archiv
19.10.2020

«Cunningham» ist ein Tanzfilm über den Tänzer und Choreografen Merce Cunningham, der das Tanzschaffen des 20. Jahrhunderts geprägt hat. In 3D fokussiert sich der Film auf seine Choreografien der 40er bis 70er-Jahre, die für die Filmaufnahmen neu inszeniert wurden.

Auftakt ins Ungewisse

Archiv
12.10.2020

Mit Konzerten von Mory Samb, Luzius Schuler und Leoni Leoni, einer Kinderdisco und einem DJ-Workshop läutet Bee-flat die neue Konzertsaison ein, in der vieles Ungewiss ist – ausser dem Bekenntnis zum «Global Sound» und spannenden Entdeckungen.

Von Äbi über Inderlappen bis Tabor

Archiv
05.10.2020

Dr. Thomas Franz Schneider forscht mit Karten und schriftlichen Ortsbeschrieben über Berner Ortsnamen. Sein Vortrag eröffnet die 25. Saison der Reihe «Buch am Mittag» in der Universitätsbibliothek Münstergasse.

Die «schuldlose Schuld»

Archiv
28.09.2020

Altersmonologe hin oder her – der deutsche Bestseller­autor Bernhard Schlink befasst sich mit Erzählungen über Liebe und Schuld. Er liest im Zentrum Paul Klee aus seinem neusten Erzählband «Abschiedsfarben».

Neu- und wiederentdecken

Archiv
28.09.2020

Texte und Autoren wieder- und neuentdecken. Dieses Ziel verfolgt die Literaturwissenschaftlerin Marianne Wille in ihrem Literaturlabor, einem Leseformat für zehn Teilnehmende. Als nächstes bietet sie zwei Kurse zu Robert Walser und Heinrich von Kleist an.

Corona-Lexikon

Archiv
14.09.2020

Pointenreich durchs Museum

Archiv
07.09.2020

Kleine Formationen in separaten Räumen, Tour-Guides der schlagfertigen Sorte und ein Publikum, das sich in Kleingruppen durch die Räume bewegt: So feiert das Berner Kammerorchester im Historischen Museum seine Saisoneröffnung.

Weitere Artikel

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden