mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Steht mitten im Setting seines Protagonisten und Dekorateurs: Autor Alain Claude Sulzer.© Lucia Hunziker
Buchhandlung Orell Füssli im Loeb, Bern

In der Krise

Überflüssig geworden im Beruf und der sich verändernden Gesellschaft: Alain Claude Sulzer schreibt über «Unhaltbare Zustände» im Leben eines Schaufensterdekorateurs. »Weiterlesen
Er hat den jüdischen Aussteiger Motti Wolkenbruch erfunden: der Zürcher Autor Thomas Meyer.© Lukas Lienhard, Diogenes Verlag
Zentrum Paul Klee / Buchhandlung Haupt, Bern

Im Schlamassel

Wolkenbruchs zweiter Streich: Thomas Meyer stellt im Zentrum Paul Klee seinen neuen Fortsetzungsroman «Wolkenbruchs Stelldichein mit der Spionin» vor. »Weiterlesen
Günter Baumann und Matthias Schoch liefern sich ein verbales Duell. © TOBS
Stadttheater Biel und Solothurn

Sprachduell

Das Theater Orchester Biel Solothurn inszeniert das dialogische Kammerspiel «Der Weg ins Morgenland» von Dominique Ziegler. »Weiterlesen
Nico Delpy als «Sohn» und Nora Quest als «Göttin Athene». © Janosch Abel
Vidmar 1, Liebefeld

Der Sohn des Abwesenden

Mit «Der Sohn» bringt Elmar Goerden den letzten Teil seiner Triologie um Odysseus auf die Bühne von Konzert Theater Bern. Im Fokus steht nun Telemachos. »Weiterlesen
Wehe, wenn sie losgelassen: Ein Tyrannosaurus rex auf dem Weg ins Naturhistorische Museum.© NMBE/Lisa Schäublin
Naturhistorisches Museum Bern

Kurzlebiger Vielfrass

Mit der neuen Wechselausstellung «T. rex – Kennen wir uns?» richtet das Naturhistorische Museum mit lebens­grossen Nachbildungen und Originalfunden einen neuen Blick auf die Riesenechse und ihren Ruf. »Weiterlesen
Knöppel mit Daniel «Midi» Mittag (Mitte). © Jonathan Winkler
Fri-Son, Freiburg

«Es ist ein beinahe musealer Titel»

Daniel Mittag alias Jack Stoiker ist Sänger der St. Galler Band Knöppel, deren Genre als «Pubertär-Punk-Poesie» durchgeht. Nach «Hey Wichsers», das in der Hitparade war, taufen sie im Fri-Son das zweite Album «Faszination Glied». »Weiterlesen
1960? Nein, 2019!© Kristin Gallegos
ISC Club, Bern

Retroselig

Die kalifornische Band Mystic Braves spielt nostalgischen Psychedelic-Rock wie anno dazumal. Im ISC treffen sie auf ihr Schweizer Pendant Harvey Rushmore & the Octopus. »Weiterlesen
Er lässt keine sexuelle Eskapade aus: Peer Gynt (Aaron Hitz) mit einem Trollmädchen. © Joel Schweizer
Stadttheater Biel und Solothurn

Wieviel Troll steckt in ihm?

Das Theater Orchester Biel Solothurn präsentiert Henrik Ibsens Stück «Peer Gynt» – ein Marathon voller verrückter Figuren mit einem unflätigen Antihelden. »Weiterlesen
Einer der wenigen Bauhaus-Studenten aus Japan: Takehiko Mizutani (Simultankontrast).© Bauhaus-Archiv Berlin / Foto: Markus Hawlik
Zentrum Paul Klee, Bern

Bauhausjahrhundert

100 Jahre nach dem Gründungsjahr blickt das Forschungs- und Ausstellungsprojekt «Bauhaus Imaginista» im Zentrum Paul Klee auf die Geschichte und Bildungsidee des Bauhauses zurück. »Weiterlesen
Matthias Zurbrügg spaziert liegend.© Matthias Zurbrügg
Schosshaldenfriedhof, Bern

Die Zeit läuft von alleine

Poetisch bespielt die Gruppe Mes:arts den Schosshaldenfriedhof mit Worten aus Holzbuchstaben. Matthias Zurbrügg führt im Rundgang «Zeit los lassen» durch die Ausstellung. »Weiterlesen
Geschürte Angstmacherei: «Mörder unter uns».© Yoshiko Kusano
Schlachthaus Theater, Bern

Ohne Dunkel kein Licht

Wie beeinflussen sich Demokratie und autoritäres Präsidialsystem? Die Zimmerwäldler und das Theater Pokoleniy spielen «Mörder unter uns» im Schlachthaus Theater. »Weiterlesen
Weitere Artikel

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden