mitgliederwerden grey iconMitglied werden
© Thomas Liechti
Gemeindehaus, Guggisberg

Peruanische Babuschka-Perspektiven

Farbige Häuser auf getupften Wolken und Planeten, verschachtelt in anderen Häusern und Perspektiven: Die Bilder des peruanischen Künstlers Jhonathan Quezada Lira zeigen multiplizierende Perspek­tiven, ähnlich einer russischen Babuschka. Erstmals stellt der Künstler in der Schweiz in der Reihe «Kunst in Guggisberg» aus. »Weiterlesen
© ZVG
Schloss Holligen, Bern

Die Form herausfinden

Langsam und bedächtig arbeitet der Künstler Paul Aebersold an seinen abstrakt organischen Holzskulpturen. «Das Holz muss eine spannende Form aufweisen, die mein Interesse an seinem Innenleben weckt», sagt der aus Laupen stammende Künstler. Die Werkschau «Holzskulpturen und Naturart» im Schloss Holligen zeigt sorgfältig geformte Skulpturen und Installationen »Weiterlesen
Bilder aus dem Archiv des Onkels, der sich als Dendrologe mit Bäumen und Natur auseinandersetzte.© Patrik Marcet
Gepard 14, Liebefeld

Was damals war

Ein privates Familienarchiv als Plattform für künstlerische Auseinandersetzung mit Bildern von damals. Gepard14 zeigt die Ausstellung «Wer hat an der Uhr gedreht?» »Weiterlesen
© Fabio Luks
Kunsthaus Grenchen

Die Zeit ist jetzt

Der Platz vor dem Kunsthaus Grenchen ist besetzt. Menschengrosse blaue Buchstaben, die das Wort «Jetzt» bilden, okkupieren den Eingangsbereich und laden ein ins Museum. Zum 10-Jahr-Jubiläum des Erweiterungsbaus interveniert der Bieler Künstler Fabio Luks mit seiner Installation. Bis im Frühjahr beanspruchen Künstlerinnen und Künstler in der Reihe «Intervention» den Vorplatz. »Weiterlesen
Stickereien statt Namen.© Independence, Kunsthalle Bern
Kunsthalle Bern

Loslösung von Namen

«Independence»: Die Kunsthalle zelebriert und hinterfragt zur Saisoneröffnung das Thema Unabhängigkeit. Was ausgestellt wird, das bleibt eben darum ein Geheimnis. »Weiterlesen
Stéphane Belzère thematisiert in seinen Bildern die Demenzerkrankung seines Vaters.© Pro Litteris
Kulturpunkt im Progr, Bern

Was bleibt

Der Verfall des eigenen Vaters in Bildern fest gehalten: Stéphane Belzère stellt im Kulturpunkt im Progr die «Szenografie einer Familie» aus. »Weiterlesen
© Rolf Siegenthaler
Privatklinik Wyss, Münchenbuchsee

Kästchen voller Begleiter

Die eine stellt aus ornamentalen Elementen «Cajitas» (Kästchen) her, hinter deren Türchen sich Bildwelten, Geheimnisse und Traumfiguren befinden. Die andere erstellt Leuchtkästen, die ihre illustrierten Figuren beleuchten, und Inkjet-Drucke aus. Nicole Wiederkehr und Judith Zaugg zeigen in «Be my compagnion», wie sich ihre Kunstsprachen verschränken. »Weiterlesen
Tanzen mit dem Tod: ein christliches Bildmotiv aus dem Mittelalter, hier illustriert von Grafiker Jared Muralt.© Jared Muralt VatterVatter
Haus der Religionen, Bern

Was danach kommt

Leben nach dem Tod: die Vorstellungen davon haben sowohl in der Religion und Kunst einen wichtigen Stellenwert. Das Haus der Religionen zeigt eine Ausstellung zum Thema. »Weiterlesen
© Frank Nordmann
Kornhausforum, Bern

Vom Klettgau nach Mossul

Ein pädophiler Pädagoge, eine krebskranke Frau, die die Veränderungen an ihrem Körper mit Würde trägt, ein Ehepaar, das sich seit 86 Jahren liebt und Aufnahmen der ersten Dekontaminationsübung im Spitalzentrum Biel (Bild): Im Kornhausforum sind die in diesem Jahr mit dem Pressefotografiepreis Swiss Press Photo prämierten Bilder und andere herausragende Werke ausgestellt. Die Reise führt ... »Weiterlesen
19.09.2018 – 14.10.2018
«Omphalos» (2017) führt in die perspektivische Irre.© Tobias Nussbaumer
Museum Franz Gertsch, Burgdorf

Verschachteltes Aussen

Grossformatige Zeichnungen und Installationen: Das Museum Franz Gertsch eröffnet die Ausstellung «Die Ordnung des verlorenen Raumes» von Tobias Nussbaumer. »Weiterlesen
Vertikal bis ins Unendliche: «Der Buchenwald» (1885) vereint die Grundgedanken von Hodlers Parallelismus-Theorie. © Kunstmuseum Solothurn
Kunstmuseum Bern

«… bis ins Unendliche»

Horizontal, vertikal, Gleichgewicht: Die Ausstellung 
«Hodler//Parallelismus» im Kunstmuseum Bern fokussiert auf die Werke, die der Theorie des Berner Symbolisten Ferdinand Hodler entsprechen. »Weiterlesen
Weitere Artikel

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden