mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Zarte Pinselstriche, feine Kratzer: Sybille Krauer-Büttiker hält Bewegung fest.© Sybille Krauer-Büttiker

Formen und Farben im Fluss

Die Ausstellung «Bewegung» in der Galerie im Schlosskeller Fraubrunnen zeigt naturbezogene Objekte und Bilder von Erika Fankhauser Schürch und Sybille Krauer-Büttiker.

Das Kneten des Tons, das Drehen auf der Scheibe und die feinfühlige Kraftdosierung jeder Handbewegung: Erika Fankhauser Schürchs Arbeit entsteht im Fluss. Auch der Malgestus von 
Sybille Krauer-Büttiker ist bewegt, wenn sie ihre Acrylbilder mit einer Mischtechnik aus Pinselstrichen, Kratzen oder Zeichnen auf die Leinwand bringt.

Neue Begegnung

Deshalb haben sich die zwei Künstlerinnen für ihre gemeinsame Ausstellung im Schlosskeller Fraubrunnen auf den Ausstellungstitel «Bewegung» geeinigt. Die beiden hätten sich vor dieser Ausstellung noch nicht gekannt, sagt die Leiterin Regula Blatter: «Wir wollen nicht nur auf unkommer­zielle 
Art Künstlerinnen und Künstlern eine Plattform geben, sondern auch Austausch und neue Begegnungen ermöglichen.»

Natürliche Abstraktion

Die im Aargau lebende Sybille Krauer-Büttiker lässt sich für ihre abstrakten Bilder von Eindrücken aus der Natur und von Reisen inspirieren. Während einiger Zeit lebte sie im Nahen Osten und fand dadurch einen Zugang zu natürlichen Farben. An die Natur angelehnt sind auch die Keramikobjekte der Emmentalerin Erika Fankhauser Schürch. Für die Ausstellung experimentierte sie besonders bei den grossen Objekten mit unterschiedlichen Oberflächenstrukturen und schuf so Mikrolandschaften.

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden