mitgliederwerden grey iconMitglied werden
© Nicole Pfister / Dampfzentrale Bern
Dampfzentrale, Bern

Posen, Posturen und Possen

Das Choreografie-Duo Delgado Fuchs scheute sich in der Vergangenheit nicht, die Posen, Posturen und Possen von Fitness, Tanz und Modewelt tänzerisch zu begutachten. Damit hinterfragten sie stets die Identitätsbildung und deren Stereotypen. In ihrem neusten Stück «Runway», das sie in der Dampfzentrale zeigen, widmen sie sich vertieft der Haarpracht. »Weiterlesen
© ZVG
Tojo Theater Reitschule, Bern

Apokalypsenwrestling

Flash Gordon ist ein Footballstar mit wallendem blondem Haar und Superkräften. Der Superheld aus dem gleichnamigen Comic aus den 30er-Jahren stand Pate für den naiven Antihelden Falsh Gordon. Die St. Galler Theatergruppe Compagnie Buffpapier schickt ihn im Spektakel «Falsh Gordon» in einen grotesken Wrestlingkampf gegen die unbezwingbaren Apocalypse Fighters. »Weiterlesen
Sie bleibt standhaft: Adelaide lässt sich lieber von Matilde und deren Gehilfen Clodomiro (Todd Boyce) fesseln, als unheilige Allianzen einzugehen.© Christian Kleiner
Stadttheater Bern

Unnachgiebige Heldin

«Lotario» feierte im Stadttheater Bern Premiere. Die selten aufgeführte Oper von Händel überzeugt dank der Dynamik zwischen Gesang und Mimik sowie Ensemble und Orchester. »Weiterlesen
Ein mysteriöses Kind (Oscar Verhaar, Mitte) gesellt sich zu Alma (Orsolya Nyakas). © Toni Suter
Vidmar 1, Liebefeld

Kontrollfreak sucht Liebe

Die neue Science-Fiction-Oper «Humanoid» der Autorin Pamela Dürr und des Komponisten Leonard Evers ist in den Vidmarhallen zu sehen. Sie zeigt eine albtraumhafte Zukunftsvision von Menschen und Robotern. »Weiterlesen
Die Missbrauchsvorwürfe gegen den Sportlehrer säen Zweifel und Wut bei der Schulleiterin.© ZVG
Schlosskeller Fraubrunnen

Unter Verdacht

Wenn sich in den Schulen Konflikte und Vorwürfe kulminieren. Die Theatergruppe Schlosskeller Fraubrunnen zeigt das Stück «Zweifel». »Weiterlesen
Gottfried Breitfuss erzählt das «Weisse Rössl» aus der Sicht des Kellners Piccolo.© ZVG
Theater am Käfigturm, Bern

Entschlackt

Gottfried Breitfuss spielt sie alle: Der österreichische Charakterdarsteller stemmt das Singspiel «Im weissen Rössl» im Alleingang. »Weiterlesen
Chantal Le Moign spielt die männliche Hauptrolle.© Tanja Dorendorf
Vidmar 1, Liebefeld

Im Blutrausch

Das blutrünstigste Stück Shakespeares, «Titus Andronicus», wird in Kombination mit Passagen Heiner Müllers  am Konzert Theater Bern inszeniert. »Weiterlesen
Vivien Bullert (Jill Usion), Philipp Nauer (Needer 101) und Saladin Dellers (Artie Fisch). © Yoshiko Kusano
Schlachthaus Theater, Bern

«Wir sind unglaublich absorbiert»

Die Berner Theatergruppe Club 111 präsentiert im Schlachthaus die Geschichte von Needer 101, dem ein Superrechner ein virtuelles Sozialleben generiert. Regisseurin Meret Matter über das neue Stück «Weg». »Weiterlesen
Zwei Paare sitzen in «Rauch» in einem Hotel in der Fremde fest.© Matte Lea Moser
Theater Matte, Bern

Auf Tuchfühlung

Wenn die politische Lage in die Ferien einbricht: Das Theater Matte zeigt das Stück «Rauch» in Mundart. »Weiterlesen
© Hannes Zaugg-Graf
Kunst- und Kulturhaus Visavis, Bern

Träumen mit Shakespeare

Was tun, wenn der Regisseur während der Probearbeiten abhaut? Aus Shakespeares «Ein Sommernachtstraum» wird im Stück der Jungen Theaterfabrik Bern «Sommernachtsträumer*innen» (Regie: Nora Steiner). Die Spielenden, Jugendliche zwischen 16 und 24 Jahren, entstauben das Stück, müssen aber gleichzeitig erkennen, dass es, trotz der alten Sprache, mehr mit ihnen zu tun hat, als sie denken. »Weiterlesen
Staksende und schmelzende Körper: In Sharon Eyals «Lost Cause» gibt es flüssig-präzise Bewegungen zu sehen. © Gregory Batardon
Vidmar 1, Liebefeld

Triumph der Bewegung

In den Vidmarhallen feierte der Tanzabend «Kontraste» Premiere. Sharon Eyal und Jo Strøm­gren choreografieren Stücke, in denen Bewegungsarbeit die Handlung überflügelt. »Weiterlesen
Weitere Artikel

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden