Corona-Info I
mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Sohn Marc liegt im Familiendrama «Wunschkinder» seinen Eltern auf der Tasche.© Joel Schweizer
Stadttheater Biel und Solothurn

Abwege

Was, wenn das eigene Kind so gar nicht den Vorstellungen der Eltern entspricht? Oder einfach nur seine Zeit verplempert? Das TOBS zeigt das Stück «Wunschkinder» von Lutz Hübner und Sarah Nemitz.

Marc ist 19, hat die Matura im Sack und liegt seinen Eltern auf der Tasche. Er lebt in den Tag hinein, während sich Vater (Günter Baumann) und Mutter (Margit Maria Bauer) den Kopf darüber zerbrechen, wie sie den Sohn (Tom Kramer) auf die Welt da draussen vorbereiten sollen. Auf Selma setzen sie ihre Hoffnung: Marcs neue Freundin, die trotz schwerer Umstände ihr Leben in der Hand hat – bis ihr die Kontrolle 
darüber durch eine Schwangerschaft entgleitet. Im Familiendrama «Wunschkinder», inszeniert von Cilli Drexel, stellen sich Lutz Hübner und Sarah Nemitz die Frage, wie sich elterliche Ideale und Wertvorstellungen auf das Leben des Kindes auswirken.

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden