mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Vereint im Tanz und auf der Flucht voreinander – Leonce und Lena.© Gregory Batardon
Vidmar 1, Liebefeld

Ausbruch aus der Tristesse

Felix Landerer adaptiert für Konzert Theater Bern «Leonce und Lena», die Liebesgeschichte der beiden Heiratsflüchtigen von Georg Büchner, als Tanzstück. Im Zentrum steht Lena, die sich aus dem System frei tanzt.

Veranstaltungsdaten

MI 04.03.2020 19.30
MI 04.03.2020 19.30
SA 07.03.2020 19.30
SA 07.03.2020 19.30
DI 10.03.2020 19.30
MI 11.03.2020 19.30
MI 11.03.2020 19.30
FR 13.03.2020 19.30
FR 20.03.2020 19.30
SA 28.03.2020 19.30
SA 28.03.2020 19.30
SO 29.03.2020 16.00
FR 03.04.2020 19.30
FR 03.04.2020 19.30
SA 04.04.2020 19.30
SA 04.04.2020 19.30
SA 04.04.2020 19.30

Sie sind einander zur Heirat versprochen, was beiden zutiefst widerstrebt. Auf der Flucht vor der Zwangsheirat, aber auch einem höfischen Leben voller Müssiggang und Langeweile begegnen und verlieben sie sich. Dabei wissen sie nicht, dass es sich bei der Person um diejenige handelt, vor der sie fliehen wollten. Konzert Theater Bern bringt mit «Leonce und Lena», dem bekannten Lustspiel von Georg Büchner aus dem Jahr 1836 als Tanzstück auf die Bühne.

Frauenfigur im Zentrum

In der Produktion, die gemeinsam mit dem Ensemble entwickelt wurde, rückt der in Hannover geborenen Choreograf Felix Landerer, der für KTB
 bereits Max Frischs «Homo Faber»
adaptiert hat, Lena (Momoko Higuchi) als starke Frauenfigur ins Zentrum. Die Liebesgeschichte wird hier eher zur Nebensache. Leonce (Andrey Alves) ist äusserst beeindruckt von Lenas Courage: Die Prinzessin will sich befreien aus dem lethargischen System, der Tristesse, der Langeweile. Illustriert wird dies von der repetitiven,
 mechanischen Musik von Christof 
Littmann und den roboterartigen Bewegungen der Tänzerinnen und Tänzer, die mit erzwungenem Lächeln das Volk verkörpern. Die Gegenspielerin von Leonce und Lena, die Königin, will um jeden Preis ihre Macht behalten und inszeniert eine Hochzeit, um das Volk von der aufkeimenden Revolution abzulenken.

Konträre Welten

Wenn Lena auf die Bühne tritt und sich mit dynamischen Bewegungen frei tanzt, wird auch die Musik freier, fast schreiend. Auch das modulare Bühnenbild, mal grau und trist, dann glänzend goldig und asymmetrisch unterstreicht die beiden konträren Ebenen zusätzlich. Der Tänzer Winston Ricardo Arnon fungiert als Erzähler, der das Geschehen mit kurzen Passagen aus Büchners Text kommentiert.

Events zu diesem Artikel

Bühne

Leonce und Lena

Tanz | Choreografie Felix Landerer  Vidmar 1, Liebefeld 04.03.2020, 19.30
Bühne

Leonce und Lena

Tanz | Choreografie Felix Landerer  Vidmar 1, Liebefeld 07.03.2020, 19.30
Bühne

Leonce und Lena

Tanz | Choreografie Felix Landerer  Vidmar 1, Liebefeld 11.03.2020, 19.30
Bühne

Leonce und Lena

Tanz | Choreografie Felix Landerer  Vidmar 1, Liebefeld 28.03.2020, 19.30
Bühne

Leonce und Lena

Tanz | Choreografie Felix Landerer  Vidmar 1, Liebefeld 29.03.2020, 16.00
Bühne

Leonce und Lena

Tanz | Choreografie Felix Landerer  Vidmar 1, Liebefeld 03.04.2020, 19.30
Bühne

Leonce und Lena

Tanz | Choreografie Felix Landerer  Vidmar 1, Liebefeld 04.04.2020, 19.30

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden