mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Judith (Katerina Hebelkova) kommt hinter das Geheimnis von Herzog Blaubart (Mischa Schelomianski). © Konstantin Nazlamov
Stadttheater Solothurn

Düsterer Klassiker

Das Theater Orchester Biel Solothurn führt Béla Bartóks Oper «Herzog Blaubarts Burg» auf. Inszeniert von Intendant Dieter Kaegi.

Veranstaltungsdaten

MI 01.04.2020 19.30
FR 03.04.2020 19.30

 

Ein blaubärtiger Adliger, der in seinem Schloss eine Reihe toter Ex-Frauen versteckt, und seine junge, schöne Angetraute, die unweigerlich hinter das Geheimnis kommt: Das folkloristische Märchen «Herzog Blaubart», erstmals publiziert im Jahr 1679 in der Version von Charles Perrault, fasziniert und irritiert zugleich. Unter dem Titel «Herzog Blaubarts Burg» adaptierte der ungarische Komponist Béla Bartók zu Beginn des letzten Jahrhunderts das Märchen für die Opernbühne.

Zwar komponierte Bartók seinen Einakter für ein komplettes Orchester, aber in der Neubearbeitung von Eberhard Kloke zeigt das Theater Orchester Biel Solothurn nun, dass die Oper auch mit kammermusikalischer Besetzung funktioniert. Intendant Dieter Kaegi inszeniert Bartóks düsteren Opernklassiker auf zeitgenössische Weise. Herzog Blaubart wird dabei gesungen von Mischa Schelomianski, seine Frau Judith von Katerina Hebelkova. Für Opernbesucherinnen und -besucher mit einer Sehbehinderung bietet das TOBS im Rahmen von «Kultur inklusiv» an drei Vorstellungen eine Audiodeskription mit Kopfhörern an.

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden