mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Durchatmen auf Knopfdruck: «Abefahre!» persifliert Antistress-Seminare. © Hannes Zaugg-Graf
Gurtenareal, Wabern

Entspannung express

Das Stück «Abefahre!» ist ein Sinnbild unserer Zeit. Regisseurin und Autorin Livia Anne Richard über die Komödie mit Tiefgang, die vom Theater Gurten uraufgeführt wird.

Was als Komödie beginnt, endet im ultimativen Seelenstriptease: Sechs zusammengewürfelte Arbeits­tiere kommen irgendwo in der Natur zusammen – einige freiwillig, andere wurden vom Arbeitgeber geschickt. Ohne Handy, ohne Uhr. Unter Anleitung einer Psychologin und eines Psychologen fasten sie und werden für das Anti-Stress-Training um sieben Uhr geweckt. Zum Schluss des Stücks ist niemand mehr der, der er vorgegeben hatte zu sein: Hinter dem Arbeits­tier tritt nach und nach der Mensch hervor.

Die Stücke der Autorin und Regisseurin Livia Anne Richard sind nie nur amüsant, sie haben auch Tiefgang. Die Idee zu «Abefahre! – Stressfrei in 5 Tagen», das im Freilichttheater auf dem Gurten zu sehen ist, hatte sie, als sie realisiert habe, dass sich aus Stress ein ganzer Wirtschaftszweig entwickelt habe: «Anti­stress-Seminare florieren in einer Zeit, in der gleichzeitig kein wirkliches Umdenken in den Chefetagen vieler Firmen passiert», so Richard. Es komme ihr so vor, als hätte man die Burn­out-Prävention nur deshalb entdeckt, weil ein Burnout-Patient eine Absenz ist, die viel Geld kostet. 

«Wir leben ein Leben, in dem wir vor lauter Stress nicht mehr viel zu lachen haben. Dann besuchen wir Lach-Yoga-Kurse, um etwas wieder zu lernen, das wir doch eigentlich schon als Babys intuitiv konnten», sagt Richard. «Viele werden sich im Stück wiedererkennen – wir alle wollen auf die Schnelle runterfahren und keiner scheint zu bemerken, dass wir grundsätzlich in unserem Leben etwas ändern sollten: die Ansprüche.»

 

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden