mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Die Tankstelle in «Noir» zieht skurrile Gestalten und gewiefte Ausreisserinnen an.© Yoshiko Kusano
Schlachthaus Theater, Bern

Knarren und Karren

Nach der Trilogie «Die Schwestern Karamasoff» präsentieren Matto Kämpf und Christina Rast mit «Noir» ein düsteres, cineastisches Stück. Das Schlachthaus Theater wird dabei zur Tankstelle umgebaut.

«We nech eine überfaut, de müesster vo sire Mueter afa rede» – Diesen Rat setzt die angriffslustige Tankwartin Lina (Newa Grawit) auch gleich in die Tat um, als sie von einem Möchtegern-Räuber (Dominik Gysin) überfallen wird. Tatort: Eine abgehalfterte «Agrola» Tankstelle im Gantrisch­gebiet in einer heissen Dezembernacht, wie eine Stimme aus dem Radio verrät. Hier treffen skurrile Gestalten und knatternde Karren aufeinander, das Benzin wird mit Goldketten bezahlt, der Umgangston ist ruppig. Hier wollen Lina und ihre Freundin Babette (Mona Petri) den Tankstellen-Tresor knacken, ein Auto klauen und sich ins Ausland absetzen. Ein Vorhaben, das aufgrund des Aufkreuzens von all den bizarren Besucherinnen und Besuchern an der Tankstelle, auf wackeligen Beinen steht.

 «Noir», das neue Mundarttheaterstück des Berner Autors Matto Kämpf, spielt irgendwann in der nahen, dystopischen Zukunft am Sehnsuchtsort Tankstelle. Diese wird hier nicht zum Durchgangsplatz, sondern zur Endstation. Bedrohlich und düster ist der Platz, wie aus einem Film gegriffen die Figuren, das lesbische Liebespaar Lina und Babette erinnert an «Bonnie und Clyde» – aber mit geballter weiblicher Kraft.

Sägende Sounds

Nach dem Vampirschwank «Bluet­suuger» und der Familiensaga «Die Schwestern Karamasoff» entwickelten die Zürcher Regisseurin Christina Rast und Matto Kämpf mit «Noir» ein Stück zwischen Roadmovie und Film Noir, bei dem auch ein Grossteil des damaligen Ensembles wieder mit dabei ist. Das Schlachthaus wird zur Tankstelle, das Publikum sitzt mitten im Geschehen. Befeuert wird die filmische Atmosphäre von liebevoll ausgearbeiteten Spezialeffekten und der wunderbar sägenden Musik des Duos Naked in English Class, das auch die Silvesterparty musikalisch begleitet.

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden