mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Spiritual-Jazz und Folk-Trance, so bezeichnet James Holden seine Musik. © Laura Lewis
Dachstock der Reitschule, Bern

Schamanischer Techno

Der britische Produzent und Techno-Zauberer James Holden bringt sphärische Klänge in den Klub. Er spielt mit seiner Band The Animal Spirits im Dachstock. Elektronische Klänge, die einem Game Boy entsprungen scheinen, vermengt mit Krautrock und spirituellem, sphärischem Jazz: James Holden ist ein wahrer Techno-Zauberer, der sperrigen, und dennoch leichten Sound produziert, bei dem teilweise David Bowies letztes Album «Black Star» aufzublitzen scheint. Der Post-Minimalist veröffentlichte mit 19 Jahren seinen ersten, im Wohnzimmer produzierten Hit «Horizons», der sich eher im Genre des Trance einordnen lässt. Damit ebnete der Brite den Weg für eine ganze Reihe solcher «Schlafzimmerproduzenten».

Während er in England schon einige Jahre grosse Bekanntheit in der Clublandschaft geniesst, brauchte der Rest der Welt etwas länger, um seinen unverkennbaren Sound schätzen zu lernen. Doch spätestens seit seinen ausgefallenen Remixes von Liedern von Madonna, Britney Spears, Depeche Mode oder New Order stehen seine Alben auch in hiesigen Plattenregalen. An der «Midilux»-Partyreihe im Dachstock spielt er zusammen mit seiner Spiritual-Jazz-Band The Animal Spirits.

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden