mitgliederwerden grey iconMitglied werden
© Carolina Piasecki
Diverse Orte, Bern und Umgebung

Der Zauber des gesprochenen Wortes

Vorlesen gehört zu den schönsten Beschäftigungen für Eltern und Kinder zugleich. Am Schweizerischen Vorlesetag wird an diversen Orten in Bern und Umgebung dem Zuhören und Vorlesen gefrönt. Etwa im Museum für Kommunikation, das sich in ein Vorlese-Museum verwandelt, oder im Thun-Panorama, wo die Figuren Trick, Trug & Lusi die Ausstellung spielerisch vorstellen. »Weiterlesen
© Katja Lang
Kindermuseum Creaviva im Zentrum Paul Klee, Bern

Versteckis auf dem Meeresgrund

Es kommt einem vor wie Magie: eine dunkle, regelmässige Fläche, unter der farbige Geheimnisse schlummern, die man hervorholen kann. Im Kindermuseum Creaviva können Kinder im Mai zum Thema «Verborgen: Das blaue Jenseits» ihren Ideen Gestalt geben und sie sinnbildlich aus dem Wasser ziehen – mit Neocolorfarben. »Weiterlesen
Der Tierpark Hofer: Fabelwesen inspiriert von altem Schulmaterial.© SMB
Kulturhof Schloss Köniz

«Einbeinstrauss» aus Abakus

Das Schulmuseum Bern präsentiert in der neuen Sonderausstellung «Vom Globus zum Zweikugelfisch» zweierlei Anschauungsobjekte: altes Schulmaterial aus dem Naturkundeunterricht und daraus geschaffene Fantasietiere. »Weiterlesen
© SMB
Schulmuseum Bern, Köniz

Zwischen Stempel, Schiefer und Feder

Im Schulmuseum können sich in der Ausstellung «Vom Globus zum Zweikugelfisch» alle mit Schiefertafel, Federkiel oder einem Westermann-Stempel versuchen. Wem das zu altmodisch ist, der kann natürlich auch einfach den abgelenkten Schüler mimen und Rätsel lösen, Filztiere nähen, Fantasietiere wie das obige erschaffen oder Geschichten erspinnen und zeichnen oder Bilder und Erinnerungen aus der ... »Weiterlesen
Wer den Baum hochklettert, findet ein Nest mit Bewohnern.© NMBE/Schäublin
Naturhistorisches Museum Bern

Die Museumsbuche

Ein Wald mitsamt seinen Waldbewohnern ist im 
Naturhistorischen Museum Bern entstanden. «Picas Nest» ist eine kindergerechte Ausstellung zum Beklettern. »Weiterlesen
© Kunstmuseum Bern
Kunstmuseum Bern

Farbkleckse

Einmal pro Quartal öffnet das Kunstmuseum Bern seine Schätze für die Kleinen. An der Sonderführung «Kunstspatz» erzählen Anina Büschlen und Regula Bühler lebhafte Geschichten zu den Kunstwerken. Nach dem Spaziergang darf im Atelier des Museums zu Farbe und Pinsel gegriffen und der Fantasie freien Lauf gelassen werden. »Weiterlesen
Auf ins Abenteuer.© Fabian Chiquet
Reberhaus Bolligen

Renitente Rentnerpiraten

Zwieback statt Crèmeschnitte: Vier Freunde büxen aus dem Altersheim aus. «Martha und die Seeräuberpiraten» von Matto Kämpf wird im Reberhaus Bolligen gezeigt. »Weiterlesen
© Kunstmuseum Bern
Kunstmuseum Thun

Kleine Kunstphilosophen

Dass Kinder Philosophen sind, beweisen ihre Fragen, mit denen sie die Erwachsenen täglich in Verlegenheit bringen. Am Workshop «Sonntag im Museum 2019» können sich Kinder mit Begleitpersonen bei der Bildbetrachtung über Kunst und mehr äussern. Thema im Februar sind die «Spuren». Während die Erwachsenen auf eine andere Führung gehen können, lernen die Kleinen verschiedene Materialien kennen ... »Weiterlesen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden