mitgliederwerden grey iconMitglied werden
© Pro Litteris
Schloss Spiez

Bunte Dorfwelten

Der 1887 im heutigen Weissrussland geborene jüdische Künstler und Bühnenbildner Marc Chagall verwendete in seinen Bildern oft Motive aus der Bibel, seinem Heimatort oder dem Zirkus. Im Schloss Spiez können es ihm Kinder ab 5 Jahren unter dem Motto «Ich und mein Dorf» gleichtun und ihre Heimat malerisch fest­halten. Das offene Kunst-Atelier wird von der Kulturvermittlerin ­Barbara Büchi ... »Weiterlesen
© Tierpark Bern, Dählhöllzli
Treffpunkt: Restaurant Dählhölzli, Bern

Jaulen der Nacht

Der mit gestrecktem Hals in Richtung Vollmond heulende Wolf ist ein bekanntes Sujet. Doch welche Wirkung hat denn der Vollmond auf das Tier oder handelt es sich beim jaulenden Wolf um ein ­Märchenbild? Im Dählhölzli wird während der «Abendführung bei Vollmond» diese Frage aufgeklärt und man besucht auch andere nachtaktive Tiere. »Weiterlesen
© Kunstmuseum Bern
Kunstmuseum Thun

Kleine Kunstphilosophen

Dass Kinder Philosophen sind, beweisen ihre Fragen, mit denen sie die Erwachsenen täglich in Verlegenheit bringen. Am Workshop «Sonntag im Museum 2019» können sich Kinder mit Begleitpersonen bei der Bildbetrachtung über Kunst und mehr äussern. Thema im Februar sind die «Spuren». Während die Erwachsenen auf eine andere Führung gehen können, lernen die Kleinen verschiedene Materialien kennen ... »Weiterlesen
© Creaviva
Kindermuseum Creaviva im Zentrum Paul Klee, Bern

Von Stein befreien

Feilen und hämmern bis etwas zum Vorschein kommt: Bei Creaviva bearbeiten Kinder Ytong-Blöcke. Mit etwas handwerklichem Geschick, dass sie sich im Offenen Atelier während des Monats Juli unter dem Thema «Ytong» aneignen, finden sie im betonartigen Material weltfremde Gestalten. »Weiterlesen
Der Tierpark Hofer: Fabelwesen inspiriert von altem Schulmaterial.© SMB
Schulmuseum Bern, Köniz

«Einbeinstrauss» aus Abakus

Das Schulmuseum Bern präsentiert in der neuen Sonderausstellung «Vom Globus zum Zweikugelfisch» zweierlei Anschauungsobjekte: altes Schulmaterial aus dem Naturkundeunterricht und daraus geschaffene Fantasietiere. »Weiterlesen
© SMB
Schulmuseum Bern, Köniz

Zwischen Stempel, Schiefer und Feder

Im Schulmuseum können sich in der Ausstellung «Vom Globus zum Zweikugelfisch» alle mit Schiefertafel, Federkiel oder einem Westermann-Stempel versuchen. Wem das zu altmodisch ist, der kann natürlich auch einfach den abgelenkten Schüler mimen und Rätsel lösen, Filztiere nähen, Fantasietiere wie das obige erschaffen oder Geschichten erspinnen und zeichnen oder Bilder und Erinnerungen aus der ... »Weiterlesen
Wer den Baum hochklettert, findet ein Nest mit Bewohnern.© NMBE/Schäublin
Naturhistorisches Museum Bern

Die Museumsbuche

Ein Wald mitsamt seinen Waldbewohnern ist im 
Naturhistorischen Museum Bern entstanden. «Picas Nest» ist eine kindergerechte Ausstellung zum Beklettern. »Weiterlesen
© Kunstmuseum Bern
Kunstmuseum Bern

Farbkleckse

Einmal pro Quartal öffnet das Kunstmuseum Bern seine Schätze für die Kleinen. An der Sonderführung «Kunstspatz» erzählen Anina Büschlen und Regula Bühler lebhafte Geschichten zu den Kunstwerken. Nach dem Spaziergang darf im Atelier des Museums zu Farbe und Pinsel gegriffen und der Fantasie freien Lauf gelassen werden. »Weiterlesen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden