mitgliederwerden grey iconMitglied werden
© Filmcoopi
Cinématte, Bern

Beiläufig poetisch

Skurrile Smalltalks, die starke Momente beiläufiger Schönheit, Melancholie und Poesie beinhalten, stehen im Zentrum von Jim Jarmuschs «Coffee and Cigarettes» (2003). In elf Episoden treffen etwa Tom Waits und Iggy Pop oder die Rapper GZA und RZA und Bill Murray aufeinander. Der Episodenfilm läuft im Rahmen des Sommerkinos in der Cinématte. »Weiterlesen
DO 18.07.2019 21.00 VORSTELLUNGEN BIS 26.07.2019
© ZVG
Kino Lichtspiel

Sonnenmätteler

Planschen, paddeln, tauchen. Strand, Bucht, Ufer. Fluss, Meer, See. Das Kino Lichtspiel widmet dem Thema Baden und Schwimmen einen sommerlichen Abend und zeigt in «Meer, Mistral und Berner Matte» Kurzfilme. Beispielsweise «Jugend im August» von Hermann Gattiker aus dem Jahr 1951, der im wenig begrünten Mattequartier lebende Jugendliche porträtiert, die im Sommer zwischen Fabrik­gebäuden ... »Weiterlesen
MI 24.07.2019 20.00
© Impuls Pictures
Jetzt im Kino

Zweispurig

Die britische Rentnerin Joan Stanley (Judi Dench) wird verhaftet. Ihr wird Hochverrat vorgeworfen. Im Verhör erzählt die Angeklagte von ihren jungen Jahren an der Universität, wie sie sich in einen Kommunisten verliebte und gleichzeitig als Musterschülerin an einem Geheimdienstprojekt mitarbeiten durfte. Das Drama «Red Joan» von Trevor Nunn basiert auf dem Roman von Jennie Rooney, bei dem ... »Weiterlesen
© Praesens Film
Kino Rex, Bern

Abgründe und Untergänge

Der dänische Regisseur Thomas Vinterberg blickt in seinen Filmen gerne in menschliche Abgründe. Sei es in seinem Dogma-Film «Festen» (1998) über ein Familiengeheimnis oder «Jagten» (2012) über die Hexenjagd eines Dorfes auf einen Lehrer. Sein neues Drama «Kursk», mit unter anderen Matthias Schoenaerts, Léa Seydoux und Colin Firth, erzählt vom Untergang des gleichnamigen russischen Atom-U-Bootes. ... »Weiterlesen
© El Deseo, Foto: Manolo Pavón
Jetzt im Kino

Leben und Kunst – Schmerz und Ruhm

Das Filmplakat macht es mehr als klar: Antonio Banderas’ (l.) Schatten ist kein geringeres Konterfei als das des spanischen Regisseurs Pedro Almodóvar. Und der Film «Dolor y Gloria» ist eine einzige Rückschau auf das Leben dieses Ausnahmetalents, der im Film Salvador heisst und wegen einer Retrospektive beginnt, sich mit seiner Vergangenheit auseinanderzusetzen. Das erweist sich als schmerzhaft ... »Weiterlesen
Abgrundtiefe Stille: Sabine Timoteo. © Imagofilm
Kino Rex, Bern

Angst vor der Zeit

Der Spielfilm «Cronofobia» von Francesco Rizzi handelt vom Überwinden der Zeitlosigkeit und der Einsamkeit. Ein starkes Drama mit der Berner Schauspielerin Sabine Timoteo in der Hauptrolle. »Weiterlesen
© Agora Films
Jetzt im Kino

Noch eine Runde

Eine füllt ein Onlinedating-Profil aus, eine Andere kämpft mit dem Verlust ihres Ehemannes und eine Weitere findet in der Natur zu neuer Kraft: Der berührende Dokumentarfilm «Les Dames» der Schweizer Regisseurinnen Stéphanie Chuat und Véronique Reymond porträtiert das Leben von fünf alleinstehenden Frauen um die 60, die vor allem Eines wollen: weiterleben. »Weiterlesen
Jeanne Moreau in Louis Malles Klassiker «Ascenseur pour l'échafaud» (1958).© Gaumont
Cinématte, Bern

«Der Kinobesuch wird zum Luxus»

Zur heissesten Jahreszeit veranstaltet die Cinématte jährlich das «Sommerkino». Der Leiter des Kinos an der Aare Bernhard Schürch über das Programm und die sich wandelnden Sehgewohnheiten des Publikums. »Weiterlesen
BIS 11.08.2019
Idealisten mit Humor: Eggi, Stüfi, Ribi, Bäne und Yves (im Uhrzeigersinn). © Filmbringer
Kino Rex, Bern

Bluesen in Freundschaft

1979 drehen sechs Berner Freunde den Film «Dr Tscharni­blues». Aron Nick zeichnet 40 Jahre danach mit «Tscharni­blues II» ein unterhaltsames Porträt der damaligen Pro­tagonisten. »Weiterlesen
Carlos Acosta als Carlos Acosta im biografischen Spielfilm «Yuli».© Filmcoopi
Stadtgraben Murten

Filmreife Lebensläufe

Welche Opfer lohnt es sich, für seine Karriere zu bringen? Am Openairkino Murten sind in den Filmen «Yuli» und «Gateways to New York» zwei unterschiedliche Antworten auf diese Frage. »Weiterlesen
© Twentieth Century Fox
Jetzt im Kino

Cleveres Spiel

England zu Beginn des 18. Jahrhunderts: Das Land befindet sich mit Frankreich im Krieg und die geschwächte Königin Anne (Olivia Colman) ist kaum regierungsfähig, weshalb sich ihre engvertraute Freundin Sarah Churchill (Rachel Weisz) dieser Aufgabe widmet. Eines Tages taucht Abigail (Emma Stone) auf, die ihren Adelsstatus verloren hat und nun im Königshaus Arbeit ersucht. «The Favourite» des ... »Weiterlesen
Weitere Artikel

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden