mitgliederwerden grey iconMitglied werden
© Sister Distribution

Auf der Insel der Fremdbestimmung

Leben unter ungewollten und unfreien Umständen: Regisseur Michele Pennetta, der bei der Vorpremiere im Rex anwesend sein wird, zeigt in «Il mio corpo» zwei Protagonisten, die mit dem wenigen kämpfen, was ihnen das Leben auf Sizilien bietet. Der Junge Oscar will sich vom autoritären Vater lossagen, mit dem er zum ewigen Schrottsammeln verdammt zu sein scheint. Der Nigerianer Stanley ... »Weiterlesen
© Royal Film

Kunst am eigenen Körper

Sie filmen, sie versehren, sie bemalen, sie ritzen sich selber: Die serbische Performance-Künstlerin Marina Abramovic, die israelische Videokünstlerin Sigalit Landau, die iranische Filmerin Shirin Neshat und die deutsche Fotografin Katharina Sieverding arbeiten mit ihrem eigenen Körper als Material. Der Dokumentarfi lm «Body of Truth» nähert sich den vier Frauen, die ... »Weiterlesen
Besuch der verflossenen Lover im Hotel. © Jean Louis Fernandez

Liebe im Konjunktiv

In der fantasievollen Beziehungs-Komödie «Chambre 212» sinniert ein reiches Pariser Ehepaar über die Frage, wie ihr Leben verlaufen wäre, hätten sie nie zueinandergefunden. »Weiterlesen
© Henrik Ohsten

Lallende Lehrer

In der Tragikomödie «Drunk - Another Round» beschliesst ein desillusionierter und ausgebrannter Lehrer (hervorragend gespielt von Mads Mikkelsen) gemeinsam mit seinen Kollegen ein extremes Experiment. Basierend auf einer Theorie, die besagt, der Mensch sei mit 0,5 Promille zu wenig auf die Welt gekommen, wollen die Männer ihren Alkoholpegel von nun an konstant hochhalten ... »Weiterlesen
Ehe auf dem Prüfstand: Rory und Allison. © Ascot Elite

Am Rande des Zusammenbruchs

Im vielschichtigen Spielfilm «The Nest» des kanadischen Filmregisseurs Sean Durkin knarren die Dielen und harzt die Beziehung. Das melancholische Familiendrama im Thriller-Kostüm ist bei Quinnie on demand zu sehen. »Weiterlesen
© ZVG

Nostalgie und Nabelschau

«Können wir für einmal über etwas anderes als Hollywood sprechen?» fragt Schauspieler Tim Robbins die illustre Runde. Robbins ist «The Player» in Robert Altmans gleichnamigem Film, der das Spiel auf der Metaebene perfektioniert. Rund 60 Berühmtheiten spielen in dieser laut Kritiken «aufrichtigsten, grossartigsten ­Hollywood-Satire» sich selbst. Die Co-Chefredakteurin des «Film­bulletins», ... »Weiterlesen
Dann halt blau: Millas Umgang mit ihrer Krebserkrankung ist Thema des Films. © Pathé Films

Wunderkomische Zwischentöne

Es war vielleicht die Entdeckung der vergangenen Filmfestspiele von Venedig: das Filmdebut «Babyteeth» der australischen Regisseurin Shannon Murphy. Quinnie zeigt den Film nun im Homestreaming-Angebot. »Weiterlesen
© Xenix Film

Verstossener Künstler

Der Film «Volevo Nascondermi» («Ich wollte mich verstecken») dreht sich um das kraftvolle Werk des verkannten Künstlers Antonio Ligabue. Nach einer traumatischen Kindheit in der Schweiz wird dieser als 19-Jähriger nach Italien zwangsexiliert. Von körperlichen und psychischen Einschränkungen geplagt, lebt Ligabue fortan zurückgezogen am Po-Ufer und beginnt zu malen. Bis er 
eines Tages ... »Weiterlesen
Yvan Sagnet verkörpert im Film sowohl Jesus, der hier übers Wasser geht, als auch sich selbst als Aktivist.© Vinca Film

Jesus im Ghetto

«Das neue Evangelium» des Schweizer Filmemachers Milo Rau wurde in Matera gedreht und gibt dem Kampf für Gerechtigkeit eine Stimme. Der Film – eine Mischung aus Doku, Spielfilm und Making-of – läuft bald im Rex. »Weiterlesen
© JCLother

Vom Schnee verschluckt

Nach einem Schneesturm in einer Hochebene Frankreichs wird ein leeres Auto gefunden, von der Besitzerin fehlt jede Spur. Bald stösst die Gendarmerie auf fünf Personen, die mit dem Verschwinden in Verbindung stehen und allesamt ein dunkles Geheimnis hüten. «Seules les bêtes» ist ein Krimi-Drama von Dominik Moll, der die Geschichten der Figuren auf packende Weise verwebt. Der spannungsvolle ... »Weiterlesen
Regisseur Stefan Haupt ging vier Jahre lang der Frage nach, was das für eine Zeit ist, um am Leben zu sein.© Xenix Filmdistribution GmbH
Jetzt im Stream

«Was liegt in der Luft?»

In Stefan Haupts Filmessay «Zürcher Tagebuch» spricht der Filmemacher zwischen Januar 2016 und März 2020 mit seinen Mitmenschen, die in Zürich leben. Er webt Persönliches und Politisches zusammen und fängt einen Zeitgeist ein. »Weiterlesen
Weitere Artikel

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden