mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Yvonne (Adèle Haenel) begibt sich auf ihrer Mission in unvorteilhafte Situationen.© Filmcoopi
Cinématte, Bern

Ins Schräge gekippt

Die Cinématte feiert ihr 25-Jahr-Jubiläum und lädt auch dieses Jahr wieder zum «Sommerkino» ein. Während zwei Monaten zeigt das Kino neben Klassikern und neueren Filmen auch die französische Komödie «En Liberté!».

«Oh, putain!», kann Yvonne (Adèle Haenel) nur wiederholen, als sie anfängt zu verstehen, dass ihr toter Mann nicht derjenige war, für den ihn alle hielten. Für das ganze südfranzösische Städtchen galt der Polizeichef als Held. Doch nun, zwei Jahre nach seinem Tod, findet Yvonne heraus, dass dieser korrupt war und verabschiedet sich vom Bild des heroischen, holly­woodtauglichen Polizistenstars. Seinetwegen musste der unschuldige Antoine (Pio Marmaï) für acht Jahre ins Gefängnis. Yvonne beschliesst aus Mitleid, den frisch Entlassenen zu beobachten und ihm, wenn nötig, zu helfen. Schnell wird klar, dass Antoine die Strafe auch in der Freiheit nicht überwunden hat: Er führt Selbstgespräche, stiehlt und prügelt sich, zulasten seiner Beziehung mit der reizenden, traurigen Freundin Agnès (Audrey Tautou).

Überspitzte Szenen

In der französischen Komödie «En Liberté!» (2018) des Regisseurs Pierre Salvadori treffen zwei etwas verlorene Menschen aufeinander und bauen eine von Irrungen und Wirrungen geprägte Beziehung auf. Schwermütige Dialoge und überspitzte Szenen kippen die Handlung ins Schräge. Yvonne scheint hin und her gerissen zu sein zwischen dem zerstreuten Antoine, der vom Unschuldigen immer mehr zum Schuldigen zu werden scheint und dem Polizeikollegen Louis
(Damien Bonnard), der vor lauter Träumerei nicht begreift, dass ein geständiger Mörder vor ihm sitzt.

Verpasstes und Zeitloses

«En Liberté!» wird im Rahmen des «Sommerkinos» in der Cinématte gezeigt, die ihr 25-Jahr-Jubiläum feiert. Auch erhält, wer den neusten Tarantino­-Streifen noch nicht gesehen hat, hier nochmals die Gelegenheit, «Once Upon a Time in Hollywood» mit Leonardo DiCaprio, Margot Robbie und Brad Pitt in den Hauptrollen zu sehen, der sich in sommerlicher Atmosphäre der 60er-Jahre in L.A. um die Ermordung der schwangeren Sharon Tate durch Mitglieder der Manson-Family dreht. Unter anderem mit dem rührenden Drama «What's Eating Gilbert Grape» (1993) von Lasse Hallström, dem dystopischen ScienceFiction-Film «Brazil» (1985) oder dem Hitchcock-Krimi «Notorious» (1946) zeigt die Cinématte im «Sommerkino» ebenso zeitlose Klassiker.

Wir verlosen je 2 × 2 Tickets für «En Liberté» am 24.8.
und «What’s Eating Gilbert Grape» am 16.7

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden