mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Wenig üben, Musik frisch halten – das ist das Credo von Pianist Jan Lisiecki.© Christoph Koestlin
Casino Bern

Erfrischend

Ein Ausnahmepianist auf musikalischem Streifzug – Jan Lisiecki spielt Bach, Chopin, Beethoven, Mendelssohn-Bartholdy und Rubinstein.

«Ich übe so wenig wie möglich, denn ich möchte die Musik frisch halten», sagte der kanadische Pianist Jan
 Lisiecki in einem Videointerview. Seine erfrischenden und hingebungs­vollen Darbietungen machten den 24-jährigen Musiker bereits im 
Jugendalter zu einem Ausnahme­pianisten. Nun spielt Lisiecki für ein Solorezital im Rahmen der «Meisterzyklus»-Konzertreihe in Bern. Er nimmt mit auf einen musikalischen Streifzug durch die Jahrhunderte.
Angefangen beim Barockmeister Johann Sebastian Bach, Abstecher machend bei Chopin, Beethoven und Mendelssohn-Bartholdy, und schliesslich ankommend beim «Valse-Caprice Es-Dur» von Anton Rubinstein.

 

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden