mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Der Cembalist Julian Vital Frey präsentiert mit der Camerata Bern ein Programm rund um Bach-Kompositionen.© Franziska Scheidegger
Konservatorium, Bern

Hans im Code

Verschwundene Originale, gefundene Abschriften, kryptische Codes – Die Camerata Bern kommt unter der Leitung des Cembalisten Vital Julian Frey dem «Hans im B-A-C-H» auf die Spur. Die Bachs: Nebst der familiären Leidenschaft fürs Komponieren versteckten sie Geheimcodes und musikkryptologische Rätsel in ihren Partituren. Für das nächste Konzert der Camerata Bern suchte der Thuner Solist und Cembalist Vital Julian Frey nach einer Partitur des «Meininger Bachs» Johann Ludwig Bach. Das Concerto in D-Dur in Original-Abschrift bleibt bis heute unauffindbar. Frey hat jedoch in langer Recherche eine Kopie der Partitur aufgetrieben, sie wird erstmals aufgeführt. Das Programm «Hans im B-A-C-H» umgeht für einmal Johann Sebastian Bach. Dafür werden Werke gespielt, die er in seiner Notenbibliothek verwahrt hat oder die zumindest im Namen oder Code etwas mit «Hans», der Kurzform von Johann, zu tun haben.

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden