mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Die Camerata Bern präsentiert sich passend zum Konzerttitel farbenfroh.© Julia Wesely
Orangerie Elfenau, Bern

Klassik-Doppel

Als ein «musikalisches Tennisspiel» kündigt die 
Camerata Bern das Konzert «Farben – Variationen» in der 
Orangerie Elfenau an. Der eine gilt als einer der grössten Komponisten der Sowjetunion, der andere als Vater der westlichen Musik: Dmitri Schostakowitsch und Johann Sebastian Bach. Sie lebten zwar 200 Jahre auseinander und kamen aus gegensätzlichen Strömungen der Musikgeschichte, Schostakowitsch war aber zweifellos stark beeinflusst von Bachs Werk. So schrieb er nach dem Vor­­­­-
bild von Bachs «Wohltemperiertem 
Klavier» 24 Präludien und Fugen, also Klavierstücke in allen Tonarten.

Zwei geniale Köpfe

Die Camerata Bern präsentiert unter der Leitung von Violinistin Christina Merblum Bollschweiler am Konzert «Farben – Variationen» ein Programm mit der wissenschaftlichen Struktur Bachs und Zwischenspielen von Schostakowitsch: Bachs «Goldberg­variationen» treffen auf Auszüge aus Schostakowitschs 24 Präludien. Es entfalte sich ein musikalisches Tennis, verwebe man die Musik dieser beiden genialen Köpfe miteinander, wie Merblum Bollschweiler sagt.

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden