mitgliederwerden grey iconMitglied werden
© Texas Schiffmacher
ISC Club, Bern

Tanzband und Electro-Bastler

Er war mit Altin Gün und ist aktuell mit Jacco Gardner auf Tour. Nun kommt er mit seinen Brüdern in neuer Kombo nach Bern: Nic Mauskovic mit der The Mauskovic Dance Band aus Holland spielt psychedelischen Cumbia, der in die Beine fährt und mit reichlich Electro gespickt ist. Die Gruppe aus dem Hause Bongo Joe spielt neben dem Freiburger Elektro-Bastler Flammkuch im ISC. »Weiterlesen
© Manuel Zingg
Bierhübeli, Bern

Elektrischer Montag

Für das Swiss Jazz Orchestra gibt es keinen Montagsblues: Jede Woche spielt die professionelle Big Band (Bild: Schlagzeuger Rico Baumann) zum Wochenbeginn im Bierhübeli Eigenkompositionen, Arrangements und Big-Band-Klassiker. Am Konzert «SJO Electric» stehen Funk, Jazz-Rock, Hip-Hop und elektronische Musik im Fokus. Gespielt werden Stücke unter anderem von Don Ellis, Herbie Hancock und Philip ... »Weiterlesen
Spätestens mit dem zweiten Album «The Very Start» ist Emilie Zoé gut gelandet.© Anais Blanchard
Cafe Bar Mokka, Thun / Turnhalle im Progr, Bern /

Gefühl braucht keine Regeln

Im Cafe Bar Mokka und bei Bee-flat tritt die Sängerin und Gitarristin Emilie Zoé auf. »Weiterlesen
© ZVG
Dampfzentrale, Bern

Cool genug

Es ist ein Geräusch, das erst an einen Presslufthammer in der Ferne, dann an das piepsende Signal eines EKG-Geräts erinnert; dazu eine Stimme, die klingt wie von einem anderen Planeten. Auf Schwedisch singt sie engelsgleich und doch selbstbewusst: «Lite mer cool» (muss ein bisschen cooler sein): Klara Anderson alias Fågelle aus Göteborg macht noisigen Pop mit grossen Gefühlen, der aneckt. ... »Weiterlesen
© Artwork-Session
Le Singe, Biel

Zum Fürchten schön

Der Boogieman ist das Monster unter dem Bett, vor dem sich alle Kinder fürchten. Die amerikanische Pianistin und Sängerin Sarah McCoy bezwingt ihn im gleichnamigen Song allein mit ihrer kraftvollen Stimme. «Wenn ich singe, vibriert mein ganzer Körper», sagte sie in einem Interview. Das Debütalbum «Blood Siren» der in New Orleans lebenden Künstlerin hat der Musiker Chilly Gonzales produziert. ... »Weiterlesen
«Mir ist egal, ob meine Musik trendy ist. Sie hat Daseinsberechtigung.» © Simon Iannelli
Bierhübeli, Bern / Mühle Hunziken, Rubigen

«Ich will nicht anecken»

Die Bernerin Jaël Malli, ehemalige Frontfrau von Lunik, hat nach einer längeren Pause soeben ihr zweites Studioalbum «Nothing To Hide» veröffentlicht. Im Bierhübeli tauft sie es mit der Albumbesetzung im Quintett. »Weiterlesen
© Christian Helmle
Alti Moschti, Mühlethurnen

In höchsten Tönen

Ruhe im Saal, dann setzt er seine Finger an das Handzuginstrument und der erste Ton erklingt. Die Musik steht im Zentrum des neuen Soloprogramms «Getönt» des Thuner Kleinkünstlers Gerhard Tschan, eine Hälfte des Duos Schertenlaib und Jegerlehner. Musikalisch reist er mit dem Akkordeon in verschiedene Richtungen, die von Blues bis Alpenpop reichen. »Weiterlesen
Sarah Elena Müller und Milena Krstic machen mit Cruise Ship Misery «Crypto-Mundart».© John Ruetti
Café Kairo, Bern

Schweigen schützt

Synthielastige Beats, Nintendo-Pop, ein wenig Tango und viel Berndeutsch – das und mehr ist Cruise Ship Misery. »Weiterlesen
Musikalisch auf den Wegen des Folks: v.l.n.r. Wolfgang Zwiauer, Shirley Grimes und Tom Etters. © ZVG
Mühle Hunziken, Rubigen

Hinterfragen

Die in Bern lebende Irin Shirley Grimes spielt in der Mühle Hunziken Songs aus dem Album «Hold On». »Weiterlesen
Nur noch auf dem Foto allein: Lia Sells Fish ist zur Band um Frontfrau Christine Hasler angewachsen.© Melanie Scheuber
Cafe Bar Mokka, Thun

«Jetzt sind wir parat»

Christine Hasler nannte den Klang ihres Musikprojektes Lia Sells Fish einmal Musik, die «versucht Pop zu sein, es aber nie ganz schafft». Jetzt ist Lia zur rockigeren Bandformation angewachsen . Sie spielt im Cafe Bar Mokka. »Weiterlesen
© Gregor Brändli
Cafe Bar Mokka, Thun

Im Pop-Garten

Aufgewachsen in Nidau am Bielersee, ist der Singer-Songwriter James Gruntz seit seiner Platte «Belvedere» längst über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Auch sein neustes Album «Waves» schlägt hohe Wellen: Eine unverwechselbare Stimme und geschmeidiger Pop mit R'n'B-Einflüssen ergeben ein erfrischendes Gesamtkunstwerk. James Gruntz spielt in Trio im Mokka. »Weiterlesen
Weitere Artikel

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden