mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Das Psychedelische bleibt die Konstante in der Musik der White Hills.© Simona Dalla Valle
Spinnerei, Bern

Den Arbeitsprozess zerlegt

Die experimentelle Industrial-Rockband White Hills aus New York brechen auf ihrem Album «Stop Mute Defeat» den Stil. Sie spielt in der Spinnerei. Gitarrenlastig, psychedelisch und das ganze Rockschema bis hin zum Metal beherrschend – so kannten ihre Fans die New Yorker Band White Hills, bestehend aus der Künstlerin Ego Sensation und Dave W. Doch mit dem 2017 erschienenen Album «Stop Mute Defeat» wendeten sie das Blatt. Der Sound auf dieser Platte ist noch psychedelischer, die verzerrte Gitarre wird von Electro verdrängt und der Gesang steht weniger im Fokus. Das Resultat ist düstere Musik, die zwischen Post-Punk und Industrial oszilliert. Sie hätten sich vorgenommen, nicht wie andere Bands immer ähnliche Songs zu schreiben, so Dave W. im Interview mit dem Magazin «Ghettoblaster». Dafür zerlegten sie ihren üblichen Arbeitsprozess und stellten ihn neu zusammen.

Das Duo spielte für die Aufnahme jedes auf dem Album vorkommende Instrument selbst, ihre collagenhaften und teils politischen Videoclips sind allesamt das Werk von Ego Sensation. So auch das Video zum etwas älteren Song «No Game to play», in welchem Menschen unter Masken von Staats­chefs Monopoly spielen, bis der Putin-Masken-Träger Geld und Spielbrett an sich reisst, seine Maske abstreift und sich als Mark Zuckerberg entlarvt.

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden