mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Archiv
Improvisationswellen: Hugoigor im Mokka. © ZVG
Cafe Bar Mokka, Thun

Improvisationsflut

Hugoigor spielen Improvisationsklänge für die Konzertserie «im Garten» des Mokka Thun.

Das sonst auch zu dritt auftretende Hugo Panzer Trio zeigt sich heuer im Garten des Mokka Thun in etwas reduzierter Formation. Ohne Frank Heierli, der sonst mit Cello dabei ist, wird aus dem Trio kurzerhand das Duo Hugoigor, bestehend aus den zwei restlichen Musikern Igor Stepniewski (Synthesizer, Gesang) und Hannes Prisi alias Hugo Panzer (Schlagzeug).

«Alles wird riskiert»

Wie ein süffiger Sommerdrink kommt Hugoigor nicht daher, zu viel Reibung und zuweilen schräge Töne transportieren die Improvisationswellen, die dem Publikum entgegenrauschen. Ganz nach dem Motto «alles wird riskiert und Grenzen gibt es keine», wie die Band selbst das Konzert ankündigt. Dass bei einem solch experimentellen Cocktail auch mal etwas schiefgehen kann, ist Ehrensache – dies bezieht sich jedoch nur auf die Klangwelt, denn Prisi, der sich der freien und experimentellen Musik verschrieben haben und Stepniewski, auch Bassist bei Puts Marie, sind ein eingespieltes Team. Seit über zehn Jahren musizieren sie schon zusammen, suchen immer wieder nach einer gemeinsamen Improvisationssprache und bleiben diesem musikalischen Motto auch bei der Organisation des Hugo Panzer Trio-Festivals in Biel treu, wo sie bereits vielen spannenden Kooperationen und Experimenten eine Bühne boten.

Überraschungen wird ohne Frage auch ihr Auftritt im Mokka bereithalten.

Events zu diesem Artikel

Keine Veranstaltungen

Folgen Sie uns

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden