mitgliederwerden grey iconMitglied werden

Kulturtipps

von Nora Osayuki Osagiobare
© ZVG
Mit Sätzen wie «Meine ehemalige Chefin nannte mich übrigens nur Frau Nora» schreibt die Zürcherin Nora Osayuki Osagiobare, Studentin am Literaturinstitut Biel, gegen Rassismus an. An der Berner Aktionswoche gegen Rassismus liest sie im «Lesesessel» im Ono in Bern (Di., 26.3., 20 Uhr). Machen Sie den ersten Satz:Wenn sich das Leben unangekündigt anschleicht, bleibt das Dokument weiss. Und was soll der letzte sein?Wenn sich die Worte unangekündigt anschleichen, wird der Tag schwarz.

Wohin gehen Sie diese Woche und wozu?

1. In die Ausstellung von Ximena Lama im Erlesen im Progr (Do., 21.3. bis 5.4.). Ihre Collagen, Installationen und Skulpturen lösen in mir eine Klarheit aus, die ich mir nach einem Kunstausflug wünsche.

2. In die «Mittagsmeditation» (Fr., 22.3., 12.15 Uhr) im buddhistischen Dromtönpa Zentrum in Bern. Yoga mache ich seit Jahren, habe es bisher aber noch nicht gewagt, zu meditieren.

3. In die «Felix-Szenen» im Stadt­theater Bern (Sa., 23.3., 19.30 Uhr). Ich mag Walsers läppisch-naiven und dennoch poetisch-intelligenten Stil.


Zur Übersicht

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden