mitgliederwerden grey iconMitglied werden

Pegelstand

von Sibylle Heiniger
© Rodja Galli, a259

Sibylle Heiniger

Sibylle Heiniger ist Regisseurin, Produzentin und Vorstandsmitglied von ACT Bern, dem Berufsverband der freien Theaterschaffenden. Sie liebt die Aare (vor allem im Sommer) und gute Bücher (immer).

Mir fremde Grossstädte haben auf mich eine beruhigende Wirkung. Kaum angekommen, falle ich in eine Art narkoleptischen Zustand, der acht bis zehn Stunden andauert. Danach komme ich, gut gelaunt, aber träge, zu mir und studiere nach einem leckeren Essen das Kulturangebot. Die Überfülle an Ausgehtipps führt mir vor Augen, dass ich mehr verpasse als besuchen kann, und ich entscheide mich meist, planlos durch die Stadt zu schlendern und mich überraschen zu lassen.

Auch in der Kleinstadt Bern funktioniert dieses Prinzip. Ich habe es vor Kurzem wieder einmal ausprobiert. Zwar ist alles, inklusive Kulturangebot, überschaubarer, aber ich habe auch immer die Qual der Wahl. Oder ich verschiebe etwas auf später und verpasse es dann ganz. Im Gegensatz zu fremden Städten kenne ich viele Ecken und Winkel und verirre mich weniger schnell.

Mit dem entschleunigten Gute-
Laune-Blick, quasi durch die Touristinnenbrille, gibt es viel Neues, Unbekanntes zu entdecken. Schon stolperte ich in ein kleines feines Café, das über ein prima Angebot an Lesestoff verfügt. Ich fieberte in einem engen Altstadtkeller beim ersten Konzert einer Newcomerband mit, zusammen mit einer Handvoll Bekannten der Musizierenden. Ich landete auf einer Privatparty, was ich erst nach dem Abtanzen im Gespräch mit dem Gastgeber mit Schrecken feststellte. Oder ich entdeckte eine kleine Instant-Galerie mit Liveperformance.

Bern ist klein, beschaulich, aber durchaus vielfältig. Ziehen Sie los! Und vielleicht stossen Sie dabei an einem unerwarteten Ort auf eine Tanz-einlage. Momentan läuft zum Beispiel das Tanzfestival Beta Stage: Der Pop-up-Anlass des Verbands der Berner Tanzschaffenden bespielt ungewohnte Orte in der Stadt. Oder Sie werden exklusiv mit dabei sein, wenn die leergeräumten Kinosäle in der Innenstadt umgenutzt werden.

 


Zur Übersicht

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden