mitgliederwerden grey iconMitglied werden

Pegelstand

von Sibylle Heiniger
© Rodja Galli, a259

Sibylle Heiniger

Sibylle Heiniger ist Regisseurin und Produzentin und engagiert sich bei t. Bern, dem Berufsverband fürs freie professionelle Theaterschaffen. Sie ist zudem Mitglied der städtischen Tanz- und Theaterkommission. Da am neuen Wohnort Biel die geliebte Aare zum See wird, lernt sie nun segeln.

Haben Sie sich etwas für das neue Jahr vorgenommen und darauf in der Silvesternacht angestossen? Nicht nur «weniger Alkohol trinken» oder «wieder mal joggen», was Sie eh nicht einhalten können? Nein, etwas für die Welt, die Kopf steht? Gegen den Klimawandel – egal ob öko-, sozial- oder bildungspolitisch motiviert, oder sogar kulturell engagiert? Vorsätze, die über die eigene Nasenspitze hinaus wirken und gemeinschaftlich etwas in Gang setzen?

Auf institutioneller Ebene geht meine neue Wohnstadt Biel mit gutem Beispiel voran: Für die Präambel der auf 2021 in Kraft tretende Stadtordnung wurde ein Wettbewerb ausgeschrieben und die sehr klugen Worte von Vera Urweider gewannen. Da ist unter anderem zu lesen: «Um kreativ, mutig, lebendig zu sein, um auszuprobieren, Perspektiven zu schaffen, scheitern zu dürfen» oder «Um aufzustehen, zusammenzustehen, gemeinsam auch Nein zu sagen – für eine sorgsame Zukunft.» Ich bin zuversichtlich, dass das Stimmvolk im Mai dieses Jahres die Worte gutheissen wird. Apropos Stimmvolk: Biel plant auch, Einwohner*innen ohne Schweizerpass mehr Mitspracherecht auf kommunaler Ebene zu geben.

Auch in Bern tut sich was. Das Leitungsteam des Theaterfestivals Auawirleben veröffentlichte vor wenigen Tagen ihr Manifest «Kunst ist keine Ausrede» und nimmt darin Stellung zu Punkten wie Diversität auf der Bühne, Transparenz bei den Löhnen oder Umweltfreundlichkeit bezüglich Materialverbrauch und Reisen. Sogar das 4. Kulturforum von Kultur Stadt Bern vom 17. Februar widmet sich dem Thema Diversität. Alles wunderbare Zeichen für Wandel, für Solidarität statt Individualismus, für gemeinsames reflektiertes Handeln. Ich bin jedenfalls gespannt und in Mitgestaltungslaune. Falls Sie, wie ich, keine Vorsätze gefasst haben, lassen Sie sich anstecken und machen Sie mit.


Zur Übersicht

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden