mitgliederwerden grey iconMitglied werden

Illustration

»Weiterlesen
Auch der Berner Bildungs- und Kulturdirektorin Christine Häsler fehlt die Kultur. © David Schweizer

«Kunst ist essenziell. Weil sie zur Zeit fehlt, blutet mir das Herz»

Christine Häsler ist Bildungs- und Kulturdirektorin des Kantons Bern. Die momentane Situation sei extrem schwierig, sagt sie. «Ich hätte mir dies niemals gedacht, geschweige denn gewünscht. Wir müssen alle durchhalten und auf besser Zeiten hoffen.» »Weiterlesen

Illustration

»Weiterlesen
Informationen zur Stadt aufs Ohr. © ZVG

Die Mär von Helvetia

Im November wurde im Rahmen der Berner Digitaltage die barrierefreie Kulturapp KU:BE vorgestellt. Die Test-Userin lässt sich von den zwei Hörspaziergängen durch die Länggasse und das Kirchenfeldquartier führen und entdeckt Unerwartetes und Unbekanntes.   »Weiterlesen
© Johannes Dullin

Illustration

»Weiterlesen
© Vishal Shanto/Unsplash

Corona-Lexikon

»Weiterlesen

Illustration

»Weiterlesen
Journalist, Blogger, Autor und Fotograf Firas Shamsan aus dem Jemen zu Gast in Bern.© Harsh Vasoya

Schreiben aus dem Exil

Der Journalist und Autor Firas Shamsan spricht im Polit-­Forum in der Reihe «Zu Gast in Bern» über seine Erfahrungen als Reporter im Jemen und die Bedeutung von Medien. »Weiterlesen
Heinrich von Kleist – laut Marianne Wille «modernst» und «radikalst».© ZVG
Robert Walser-Zentrum, Bern

Neu- und wiederentdecken

Texte und Autoren wieder- und neuentdecken. Dieses Ziel verfolgt die Literaturwissenschaftlerin Marianne Wille in ihrem Literaturlabor, einem Leseformat für zehn Teilnehmende. Als nächstes bietet sie zwei Kurse zu Robert Walser und Heinrich von Kleist an. »Weiterlesen
Vera Urweider schaukelt auf dem Katamaran in der Bucht von Mindelo.© Peter Grupp

Inselpost 30

Während Vera Urweider auf der kapverdischen Insel Sal in Insolation sitzt, schreibt sie hier wöchentlich einen Brief von ebenda. »Weiterlesen
Blättern durch die eigene und andere, einzigartige Geschichten.© Vera Hartmann
Berner Generationenhaus

Kultur zwischen zwei Buchdeckeln

«Elfartig!», «Jetzt 2018!», «Im Schritt-Tempo durch die Schweiz», «Das bin nun ich» – dies sind nur einige Buchtitel von Gedichtbänden, Autobiografien und Erlebnissammlungen, die im Rahmen des Projekts Edition Unik entstanden sind. Über 400 Bücher wurden in Zürich, Basel und heuer auch in Bern bereits geschrieben. »Weiterlesen

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden