mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Auszug aus dem ersten Teil des Comics: da hiess es ebenfalls Quarantäne in der Berner Lorraine.© Jared Muralt

Chaostage

Als hätte er die Corona-Pandemie vorweggenommen und potenziert. Das sechste Kapitel des Comics «The Fall» vom Berner Illustrator Jared Muralt ist erschienen.

Der Berner Illustrator Jared Muralt hat mit seinem 2018 erschienenen dystopischen Comicband «The Fall» einige Situationen, wenn auch viel dramatischer, zur aktuellen Corona-Lage vorweggenommen. Im Comic dominiert bereits eine Wirtschaftskrise die Stimmung. Das Leben eines Vaters und seiner beiden Kinder wird von einem Grippevirus auf den Kopf gestellt. Das Coop wird geplündert, das Inselspital überlagert und Berns Quartiere werden Quarantänezonen. «The Fall» zeichnet sich nicht nur durch die düstere Geschichte, sondern auch durch viel Lokalkolorit aus. Diese Woche erscheint nun der zweite postapokalyptische Band von «The Fall». «Ihr Kampf ums Überleben ist alleine getrieben von der Hoffnung, etwas Essbares zu finden und ein sicheres Dach über dem Kopf zu finden», sagt Muralt. Darum flüchten die drei Figuren in der Fortsetzung aus der Stadt in die Alpen.

 

«The Fall»: Kapitel 1 bis 6 sind einzeln oder Volume 1 und 2 erhältlich unter: www.tintenkilby.ch

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden