mitgliederwerden grey iconMitglied werden

TOKO TELO - Musique Malgache

Sounds

Veranstaltungsdaten


Nicht vorhanden

Veranstaltungsort


 World Café Bern
5ème ETAGE Mühlenplatz 11
3011 Bern

Veranstalter


 Musik der Welt in Bern
Flachseren 26
3234 Vinelz

Weitere Informationen


Veranstaltung (Webseite)
 www.musikderwelt.info
Vorverkauf (Webseite)
 www.musikderwelt.info
Monika Lala Njava (vocal) D’Gary (guitar) Joël Rabesolo (guitar)

Wir konnten im Laufe der Jahre immer wieder tolle Musiker aus Madagaskar wie die Kultband Mahaleo, die “Madagaskar all Stars” oder den Akkordeon-Virtuosen Regis Gizavo nach Bern einladen. Dieser gründete 2017 das Ensemble Toko Telo, zusammen mit Madagaskars bekanntestem Gitarristen D’Gary und der erfolgreichen Sängerin Monika Lala Njava. Vor zwei Jahren verstarb Regis Gizavo unerwartet. D’Gary und Monika Njava beschlossen das Projekt dennoch weiter zu verfolgen.
Zusammen mit ihrem Musikerkollegen Joël Rabesolo entstand das heutige Klangbild des Trios: D’Gary und Rabesolo legen einen manchmal fröhlich tanzenden, manchmal transparent melancholischen, aber stets viruosen, satten Teppich aus Gitarrenklängen für die tragende, afrikanische Stimme Monika Njavas. Im Oktober letzten Jahres war das Trio an der WOMEX auf Gran Canaria vertreten.

D’Gary (Ernest Randrianasolo), Sohn eines Polizisten aus der Volksgruppe der Bara, spielte bereits als Kind auf der Gitarre seines älteren Bruders. Er kam mit seinem Vater 1969 nach Tulear und später nach Betroka, wo er die durch Bodenerosion und Viehdiebe bedingte Not des Hirtenvolkes der Bara erlebte und nach dem Tod des Vaters als Gitarrist bei Hochzeiten und Beerdigungen zum Unterhalt der Familie beitrug. 1979 kehrte er nach Antananarivo zurück, wo er die nächsten Jahre als Begleitmusiker arbeitete. Unterstützt durch den Musikstudiobesitzer Dida entwickelte D'Gary seinen eigenen Stil in Anlehnung an andere traditionelle Seiteninstrumente wie die Valiha und Marovany. Dabei experimentierte er mit vielen verschiedenen Stimmungen der Gitarre und entwickelte seine berühmt gewordene Fingertechnik. 1994 produzierte er mit Dama Mahaleo beim US Gitarristen und Produzenten Henry Kaiser das Album "The Long Way Home". Er war zeitweise Mitglied der Formation Malagasy Allstars, tourte mit Bela Fleck, Toumani Diabate, Brian Gore, Miguel de la Bastide und gilt heute als renommiertester Gitarrist der grossen Insel.

Monika Lala Njava ist eine der bekanntesten Stimme Madagaskars. Sie trat mit ihrer Familiengruppe Njava auf und wurde durch RFI Découvertes auch in Europa bekannt. Die fünf Geschwister übersiedelten nach Belgien. Monika Njava nahm zwei Alben für EMI auf und war über mehrere Jahre Sängerin des französischen, Platin einspielenden Projekts "Deep Forest". Sie unterstützt mit ihrer Musik verschiedene soziale Projekte in Madagaskar. Ihre Texte erzählen überlieferte Geschichten aus dem madagassischen Landleben, beinhalten aber auch politisches Engagement gegen Korruption und setzen sich für Umweltschutz und Frauenrechte ein.

Joël Rabesolo wuchs als Kabosyspieler (madagassische Ausprägung der Gitarre) auf. Er eignete sich das reichhaltige Feld madagassischer Stile an, welche er mit raffiniertem Einfallsreichtum in sein Gitarrenspiel integriert. Joël Rabesolo ist auch Gitarrist von Monika Njavas Band "Island Jazz" und der Gruppe "Malagasy Guitar Masters". Er studierte u.a. am Royal Conservatory in Buxelles.


Medien


Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden