mitgliederwerden grey iconMitglied werden

OTTO TSCHUMI. Surreale Welten

Ausstellungen

Veranstaltungsdaten


SO 02.10.22 10.00
MO 03.10.22
DI 04.10.22 10.00
MI 05.10.22 10.00
DO 06.10.22 10.00
FR 07.10.22 10.00
SA 08.10.22 10.00
SO 09.10.22 10.00
MO 10.10.22
DI 11.10.22 10.00
MI 12.10.22 10.00
DO 13.10.22 10.00
FR 14.10.22 10.00
SA 15.10.22 10.00
SO 16.10.22 10.00

Veranstaltungsort


 Schloss Spiez
Schlossstrasse 16
3700 Spiez

Veranstalter


 Stiftung Schloss Spiez
3700 Spiez

Weitere Informationen


Veranstaltung (Webseite)
 www.schloss-spiez.ch
Telefon
033 654 15 06
Die diesjährige Sommer-Ausstellung im Schloss Spiez ist dem Berner Maler, Zeichner und Grafiker Otto Tschumi (1904-1985) gewidmet, einem der bedeutendsten Vertretern des Schweizer Surrealismus.

ZUR AUSSTELLUNG
Die Ausstellung gibt mit Werken des Berners Otto Tschumi (1904-1985) einen Einblick in eine grenzenlose Phantasiewelt. Mittels seiner virtuosen Technik erschafft der Künstler Bildwelten voll überbordender Poesie. Sein Werk kann sowohl humorvoll wie auch doppelbödig und sarkastisch sein. Nach kubistischen Anfängen, fand Otto Tschumi mit seiner Vorliebe fürs Phantastische viele Anregungen im Surrealismus, ohne sich der Künstlerbewegung anzuschliessen. Mit seinem Werk zählt Otto Tschumi neben Alberto Giacometti, Meret Oppenheim, Serge Brignoni und Max Seligmann zu den bedeutendsten Vertretern des Surrealismus in der Schweiz.

Die Werkauswahl umfasst Gemälde wie auch eindrucksvolle Kohlezeichnungen, Lithografien und Holzschnitte; sie erlaubt einen umfassenden Überblick auf das vielschichtige Schaffen des unverkennbaren Virtuosen von Form und Farbe. Die rund siebzig Werke stammen aus dem Nachlass Otto Tschumis, der sich in der Obhut der ARTNachlassstiftung befindet.

ZUM KÜNSTLER
Otto Tschumi wurde 1904 in Bern in einfachen Verhältnissen geboren. Er übte verschiedene Berufe aus und bezeichnete sich zeitlebens als Autodidakt. Nach seiner Heirat mit der Tänzerin Beatrice Gutekunst, siedelte das Paar 1936 nach Paris über, wo er auf Max Ernst, Hans Arp und Salvador Dalí stiess, deren Arbeit ihn sehr beeindruckte. Sie unterstützten ihn in seinem Drang, sich der unbändigen Kraft der Phantasie hinzugeben. Kurz vor dem Einmarsch der deutschen Truppen 1940, verliess Otto Tschumi mit seiner Frau Paris fluchtartig und liess sich schliesslich in Bern nieder, wo der Künstler bis zu seinem Tod 1985 lebte.

RUND UM DIE AUSSTELLUNG
Öffentliche Führungen, literarische Führungen, offene Kunst-Ateliers, Filmreihe und OUT Session

OTTO TSCHUMI. Surreale Welten
02.07. bis 16.10.2022
Schloss Spiez
Mo 14 bis 17 Uhr
Di - So 10 bis 17 Uhr
Juli & August jeweils bis 18 Uhr


Medien


Folgen Sie uns

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden