Kornhausforum Bern

Bergwestern

Seit den jüngsten Verfilmungen von «Schellenursli» und «Heidi» ist klar, dass der Bergfilm nicht vom Aussterben bedroht ist. 1920 entstand das Genre, gleichzeitig wurde die erste von zwölf «Heidi»-Adaptionen gedreht. Die Ausstellung «Gratwanderung – Panorama des Berg­films» im Kornhausforum wurde von der Fondation Fellini aus Sion kuratiert. Der hiesige «Western», der von Abstürzen, Helden, Mythen, Happy Ends und erhabenen Landschaften erzählt, wird mit Plakaten, Filmstills und Bildern von Dreharbeiten dokumentiert.

»Mehr
HEUTE   10.00

 Schlosstrouvaillen

© ZVG
Ausstellungen

Schloss Thun

Schlosstrouvaillen

Das Schloss Thun erarbeitet bis 2018 neue Dauerausstellungen. Seit 2014 ist im Keller «900 Jahre Stadtentwicklung» zu sehen, im ersten Stock sind neu «Trophäen, Wappen und Reli­quien – Schätze aus der Thuner Rathaussammlung» zu bestaunen: drei wertvolle Wandteppiche der Thuner Kirchen aus dem 14. und 15. Jahrhundert, einer davon ist Beutestück aus der Burgunderschlacht 1476. Erstmals zu sehen sind wertvolle vorreformatorische Steinhauerarbeiten aus der alten Thuner Stadtkirche, hergestellt in der Berner Münsterbau­hütte. Im zweiten Stock ist weiterhin die über 800-jährige Statthaltergeschichte des Schlosses zu sehen.

»Mehr
HEUTE   10.00

Kunstschatten

© ZVG
Ausstellungen

Cabane B, Bümpliz Nord

Kunstschatten

Mit grossformatigen Zeichnungen und Objekten lotet die Berliner Künstlerin Marlene Zoë Burz die Räume zwischen Kunst und Leben und die Beschaffenheit der Materialien, mit denen sie  ihre Kunst kreiert, aus. Die Ausstellung «Unbekannter Turnus» bespielt den Kunstraum Cabane B mit Kon­turen und «Schattenrissen» genauso wie mit konkreten Objekten wie der «Kapuze» oder dem «K-Hemd» aus Fäden und Knochen. Letzter Turnus ist die Finissage: Die Musikperformance «xANAx Smoothie» der HKB-­Abgängerin Ernestyna Orlowska respektive deren Alter Ego Tina panscht Musikstile genauso wie die Themen Liebe, Geld und Satan.

»Mehr
Mi   06.07   17.00


Hochschule der Künste Bern

Alles andere als hölzern

An der Diplomausstellung «Finale16» präsentieren Studierende der Hochschule der Künste Bern ihre Abschluss­arbeiten – so auch Anna Jaun und Marcel Gross.

»Mehr
HEUTE   09.00


S’Paradiesli, Sigriswil

Von Wellen

Wie Muscheln, Organe, Wolken: Die amorphen Skulpturen des 1962 in Olten geborenen Künstlers Daniele Aletti lassen der Betrachterin und dem Betrachter viel Freiraum für Assoziationen. Häufiges Motiv der formschönen Kreationen ist die Wellenbewegung. Auch Daniela Guggisberg widmet sich seit der Begegnung mit Aletti in den 90er-Jahren ganz der Skulptur. Abstrahierte Schiffe, Blumen oder Meerestiere sind ihre Motive. Gemeinsam stellen die beiden in der Galerie S’Paradiesli in Sigriswil aus.

»Mehr
HEUTE   10.00


Galerie am Königweg, Bern

Von Menschen

«Die Technik kann man lernen. Dass ein Kunstwerk Seele hat, muss von Innen kommen», so das Credo der Berner Malerin und Bildhauerin Hedwig Hayoz-Häfeli. Die letztes Jahr 80 Jahre alt gewordene Künstlerin kennt man vor allem für ihre «Lebenssteine». Aus Ton oder Bronze gestaltet sie kleine Menschen, die sie auf Steinen platziert. Auch in ihrer Malerei sind das Menschsein und die Gemeinschaft die zentralen Themen. Zeitlebens hat sich Hayoz-Häfeli von ihren Reisen inspirieren lassen. In Spanien, Griechenland oder Tunesien fand sie neue Motive. Zurzeit präsentiert sie in der eigenen Galerie Bilder und Skulpturen zum Thema «unterwegs».

»Mehr
So   03.07   14.00