Heitere Fahne, Wabern

Wunderheiler im Säli

Was hat das grösste Wunder-Potential: Eine Röschti, Walterli oder ein «Söiferlümpi»? Heilung bedarf der Zeigefinger des «Blöffer» im gleichnamigen Schwank von Timmermahn in der Heiteren Fahne.

»Mehr
Mi   01.06   20.30


Das Theater an der Effingerstrasse, Bern

Bis einer weint

Selten ist Streiten so ein Genuss wie bei Yasmina Reza. Deren Stück «Kunst» läuft am Theater an der Effingerstrasse mit drei tollen Schauspielern.

»Mehr


Stadttheater Biel / Stadttheater Solothurn

Liebeszauber

Mit «Alcina» bringt Regisseur Alexander von Pfeil Georg Friedrich Händels Zauberoper am Theater Orchester Biel Solothurn (TOBS) zur Aufführung.

»Mehr
Fr   27.05   19.30


S’Paradiesli, Sigriswil

Von Wellen

Wie Muscheln, Organe, Wolken: Die amorphen Skulpturen des 1962 in Olten geborenen Künstlers Daniele Aletti lassen der Betrachterin und dem Betrachter viel Freiraum für Assoziationen. Häufiges Motiv der formschönen Kreationen ist die Wellenbewegung. Auch Daniela Guggisberg widmet sich seit der Begegnung mit Aletti in den 90er-Jahren ganz der Skulptur. Abstrahierte Schiffe, Blumen oder Meerestiere sind ihre Motive. Gemeinsam stellen die beiden in der Galerie S’Paradiesli in Sigriswil aus.

»Mehr
Fr   27.05   09.00


Galerie am Königweg, Bern

Von Menschen

«Die Technik kann man lernen. Dass ein Kunstwerk Seele hat, muss von Innen kommen», so das Credo der Berner Malerin und Bildhauerin Hedwig Hayoz-Häfeli. Die letztes Jahr 80 Jahre alt gewordene Künstlerin kennt man vor allem für ihre «Lebenssteine». Aus Ton oder Bronze gestaltet sie kleine Menschen, die sie auf Steinen platziert. Auch in ihrer Malerei sind das Menschsein und die Gemeinschaft die zentralen Themen. Zeitlebens hat sich Hayoz-Häfeli von ihren Reisen inspirieren lassen. In Spanien, Griechenland oder Tunesien fand sie neue Motive. Zurzeit präsentiert sie in der eigenen Galerie Bilder und Skulpturen zum Thema «unterwegs».

»Mehr
So   03.07   14.00


Kino Rex, Bern

Intimes Vermächtnis

«No Home Movie», ein Film über ihre sterbende Mutter, ist zu ihrem Abschiedsfilm geworden: Das Kino Rex widmet der radikalen Filmemacherin Chantal Akerman eine Hommage.

»Mehr
Fr   27.05   18.00